• Lidl streut uns Sand in die Augen

    Lidl streut uns Sand in die Augen
    Bild oben: Lidl-Firmenschild, das mit Farbeiern beworfen wurde.© Pixelmann
    SF Deutschland_PRESSEINFORMATION–Berlin, 06. März 2015
    Slow Food Deutschland kritisiert die neue Werbeoffensive des Lebensmitteldiscounters Lidl. Dessen Attacken gegen gutes Handwerk und die Vernebelung des Qualitätsbegriffs seien nicht hinnehmbar, heißt es dazu in der heutigen Pressemitteilung. Slow Food Deutschland fordert Lidl auf, seine Kampagne einzustellen und seine Sortiments- und Preispolitik von unabhängigen Sachverständigen auf Fairness, Nachhaltigkeit und Qualität überprüfen zu lassen.

    Der Lebensmitteldiscounter Lidl ist mit einer neuen Qualitätskampagne in die Offensive gegangen. Unter dem Motto „Woran erkennt man eigentlich gute Qualität?“ wirbt Lidl für sein Angebot an Brot, Fleisch, Obst & Gemüse, Kaffee, Wein und anderes mehr. Das ist sein gutes Recht. Dass Lidl dabei aber das Metzger- und Bäcker-Handwerk attackiert und den Qualitätsbegriff in höchst eigenwilliger Interpretation missbraucht, kann in diesem Ausmaß nicht hingenommen werden. Insbesondere versucht der Discounter, seine eigene Preis-Dumping-Strategie als Qualitätsmerkmal zu verkaufen. Zugleich inszeniert er sich als grün-faires Umwelt-Unternehmen. Dabei ist gerade Lidl nicht nur durch die Überwachung seiner eigenen Mitarbeiter aufgefallen, sondern auch durch eine jahrelange aggressive Preispolitik, die auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt geht. Jetzt heißt der Werbeslogan: „Qualität, Fairness und Nachhaltigkeit haben für uns oberste Priorität“.

    Fairness? Mit Dumpingangeboten, die eng an den Herstellungskosten liegen? Mit einer Preispolitik, die Sozial- und Umweltstandards drücken?

    Nachhaltigkeit? Mit Obst und Gemüse, die bei Rückstandskontrollen auf Pestizide in der Vergangenheit immer wieder negativ aufgefallen sind? Inzwischen hat man offenbar Fortschritte erzielt, aber wie nachhaltig werden die verschiedenen Billigprodukte tatsächlich hergestellt?

    Qualität? Mit Fleisch aus der Massentierhaltung zu Preisen, die sich mit einer vernünftigen, artgerechten Tierhaltung nicht vereinbaren lassen?

    Weiterlesen

  • Pfalz Stammtisch im April 2015, Meckenheim, Die Gut Stubb

    Pfalz Stammtisch im April 2015, Meckenheim, Die Gut Stubb

    Mittendrin im Weinort Meckenheim liegt seine Gute Stube (Fotos von Michel Heitzer).

    Edda und Ludger Röwekamp haben hier schon etwas Tolles aufgebaut. Vor einigen Jahren schon waren wir hier das letzte mal hier zu Gast und damals wurde uns/mir eine Spargelcremesuppe serviert, die Ihresgleichen sucht seitdem. 

    Das über 200 Jahre alte Bauernhaus wurde mit viel Liebe zum Detail von Familie Röwekamp restauriert.

    Die in kurzen Abständen wechselnde Speisekarte bietet saisonale Küche mit regionalen Bezügen, Fisch und auch Vegetarisches. Die Tagesempfehlung und das Menü des Monats ergänzen das Speisenangebot.

    Adresse:

    Sandgasse 10, 67149 Meckenheim

    Telefon:

    06326 – 7200

    Homepage:

    http://www.die-gut-stubb.de/anfahrt/

     

     

  • • DIE ZEIT Kochtag – 17.04.2015, bundesweit, zum Mitmachen

    •	DIE ZEIT Kochtag – 17.04.2015, bundesweit, zum Mitmachen

    (alle Fotos von ZEIT)

    Am 17. April soll überall in Deutschland gekocht werden. Ob privat mit Freunden oder bei einer publikumsoffenen Veranstaltung – das gemeinsame Kochen und Essen ist im Herzen der in diesem Jahr erstmalig stattfindenden Aktion. Slow Food Deutschland ist ideeller Partner der von der ZEIT unter dem Motto “So isst Deutschland” veranstalteten Aktion; Unternehmenspartner sind Gaggenau und EDEKA.

    seite-partner magazinbox

    “Die Idee des ZEIT Kochtags:

    Wer gutes Essen schätzt, gerne selbst kocht und sich ausgewogen ernähren möchte, der ist in Deutschland eigentlich gut aufgehoben: Eine Vielzahl kulinarischer Traditionen spiegelt sich in der deutschen Esskultur wider. Hochwertige Lebensmittel sind überall und jederzeit verfügbar.

    Doch trotz dieser guten Voraussetzungen kann man den Eindruck gewinnen, dass den Deutschen ihre Ernährung nicht besonders am Herzen liegt. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern geben wir für unsere Lebensmittel sehr wenig Geld aus. Hauptsache billig und viel, so scheint manch ein Konsument zu denken. Und gerade wer berufstätig ist, findet häufig gar nicht die Zeit, sich über das, was er zu sich nimmt, lange Gedanken zu machen. Das Bewusstsein für regionale und saisonale Unterschiede geht dabei zusehends verloren.

    Mit dem ZEIT Kochtag, der am 17. April 2015 erstmalig stattfindet, wollen wir ein Zeichen gegen diese Entwicklung setzen. In ganz Deutschland wollen wir die Menschen dazu anregen, selbst zu kochen und sich mit ihrem Essen bewusst auseinanderzusetzen.”

    Die bunte Vielfalt der Einzelveranstaltungen ist auf der Webseite des ZEIT Kochtags einsehbar – nicht unähnlich unserem slow-food-eigenen Terra Madre Tag: www.zeit-kochtag.de.

    Wir möchten auch Sie dazu einladen, sich mit Ihrem Convivium oder privat am ZEIT Kochtag zu beteiligen!

    Weiterlesen

  • 10.04.2015: TKS organisiert eine Tagesreise mit dem Bus auf die SF Messe in Stuttgart

    10.04.2015: TKS organisiert eine Tagesreise mit dem Bus auf die SF Messe in Stuttgart

    TKS, die Tourismus-, Kongress- und Saalbau GmbH ist ja seit 2009 Mitglied und Untersützer von SF und seither auch auf der großen SF-Leitmesse in Stuttgart vertreten. Jetzt heißt es erstmals zu dem bekannten Satz “Wir sind wieder auf der SlowFood Messe 2015″, dass zusätzlich eine Genussreise nach Stuttgart angeboten wird!

     

    Messe stuttgart

    Wir entführen Sie auf eine Genussreise in die Regionen unserer touristischen Partner!Auf der SlowFood Messe –Markt des guten Geschmacks können Besucher vielfältige Spezialitäten, handwerklich produziert und mit einem unverfälschtem Geschmack, kennenlernen.

    Über 400 Aussteller stellen auf der Messe ihre Genussprodukte vor.  In Halle 7 D50.3 Stand präsentieren wir die leckersten Genussprodukte unserer  touristischen Partner: Acquerello-Reis aus Italien, Wurst vom Livar Klosterschwein aus Limburg und Salz aus Mallorca.
    Ab Neustadt veranstalten wir einzigartige Erlebnisreisen rund um die Themen Genuss und Kultur, welche Sie bei uns auf der SlowFood Messe kennenlernen können.
    Sind Sie mit dabei?

    Kosten:
    37 Euro pro Person incl.BuscharterHier geht es zu unserem Reiseangebot zur SlowFood Messe 2015